Ayurveda im Frühling

Ayurveda im Frühling

Erkältung adé

Der Winter nähert sich seinem Ende und die Kälte und Schwere wird abgelöst durch Sonnenstrahlen, Wind und wechselhaftes Wetter.

Das Kapha in unserem Körper verflüssigt sich und angesammelte Schlacken machen sich als Erkältung bemerkbar.

Aus ayurvedischer Sicht ist es jetzt ratsam, unsere Speisen gut zu würzen und warm zubereitet zu uns nehmen. Ein warmer Frühstücksbrei mit Zimt, Nelke, Pippali und abends das Abendessen mit etwas Kurkuma und Pfeffer verfeinert – so stärken wir unsere Verdauungskraft und helfen die angesammelten Schlacken des Winters zu bearbeiten.

Nützlich, besonders solange es draußen noch nicht warm ist, ist Ingwerwasser: 2-3 Scheiben frischen Ingwer in 0,5-1 Liter Wasser aufkochen und etwa 10 Minuten ziehen lassen, Ingwer herausnehmen, nach Belieben mit etwas Honig süßen. Ingwerwasser über den Tag verteilt trinken. Sobald die Wärme des Frühlings hindurchkommt, das Ingwerwasser nur in kleinen Mengen genießen und stattdessen heißes, abgekochtes Wasser bevorzugen.

Ein ayurvedisches Mittel als Vorbeugung gegen Erkältungen ist das Chavannaprash, das die Vitamin-C-reiche Amla-Frucht enthält.

 


Schreibe einen Kommentar