Durchsuchen nach
Author: Gesa Winkler

Epigenetik – Was ist das?

Epigenetik – Was ist das?

In uns steckt mehr als die Summe unserer Gene. Es gibt einen beträchtlichen Teil in uns, der sich nachhaltig beeinflussen lässt. Wir können uns Hinwenden zu Einflussfaktoren, die ein langes Leben begünstigen und uns Abwenden von Einflussfaktoren, die unserem Körper schaden, und das Schöne ist: dies lässt sich endlich erforschen. Willkommen im neuen Fachbereich der Epigenetik. Epigenetik ist das Bindeglied zwischen unserem bei Zeugung mitgegebenen Erbgut, unserer DNA, und Umwelteinflüssen, die das Ablesen der DNA beeinflussen. Die Gene, die uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Sars-CoV-2 und Spermienqualität

Sars-CoV-2 und Spermienqualität

Die Andrologie und männliche Subfertilität erhält zusehends mehr Aufmerksamkeit in der aktuellen Forschung. Was in Kinderwunschzentren bereits beobachtet wurde, spiegelt sich auch in der aktuellen Forschung wider: Eine Infektion mit Sars-CoV-2 kann die Spermienproduktion beeinträchtigen, nach einem kompletten Zyklus der Spermatogenese werden hier keine Langzeitschäden vermutet (Ata et al. (2023) Hum Reprod Update 29(2):177-196). Die genaue Zeit für die Erholung der Spermienqualität wird aktuell diskutiert (O-020 Núñez-Calonge et al. | Hum Reprod 2023, 38, Supp 1).

Coming soon: ESHRE Kongress 2023

Coming soon: ESHRE Kongress 2023

Die Europeam Society of Human Reproduction and Embryology trifft sich vom 25. Juni bis 28. Juni in Kopenhagen. Spannende Themen stehen auf dem Programm: Dem Thema Endometriose wird zunehmend mehr Aufmerksamkeit geschenkt, ebenso den Faktoren der männlichen Subfertilität sowie der psychischen Bewältigung der Paare mit unerfülltem Kinderwunsch. Besonders spannend sind vermutlich die Forschungen zur Embryonalentwicklung, der frühen Implantation sowie der Einsatz künstlicher Intelligenz. Ich freue mich sehr auf die neuesten Erkenntnisse aus unserem faszinierenden Bereich. https://www.eshre.eu/ESHRE2023/Welcome-to-Copenhagen

Jahreszeitenwechsel – der Sommer ist da: Detox mit Kitchari

Jahreszeitenwechsel – der Sommer ist da: Detox mit Kitchari

Zutaten: 1 Tasse Reis ½ Tasse Mung Bohnen 3 Tassen Wasser 2 TL Öl (Ghee, Kokosöl, Sesamöl) 1 kleine rote Zwiebel kleingeschnitten ½ TL Fenchelsamen ½ TL Senfkörner ½ TL Kurkuma ½ TL Kumin 1 Messerspitze Steinsalz oder Meersalz Karotten, Paprika, Broccoli oder anderes Gemüse Zum Garnieren: Koriander, Petersilie Spritzer Zitrone Kitchari wird frisch gekocht: Mung Bohnen mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht in Wasser einweichen Mung Bohnen und den Reis waschen Senfkörner in einer großen Pfanne erhitzen Wenn…

Weiterlesen Weiterlesen